Erste Übersicht über Therapieverfahren mit Ansätzen zur Selbstheilung

 

Hypnotische Verfahren

 

Hypnose: Vorgang, mit dem eine Person in Trance versetzt wird.Die Hypnose-Therapie hat sich entwickelt von der klassischen, autoritär-direktiven Form zu der indirekten, behutsamen, auf den Patienten eingehenden Form. (Milton Erickson, USA)

Gemeinsamkeiten aller hypnotischer Verfahren:

  • Tiefenentspannung Kontakt zum Unterbewußtsein
  • Änderung von alten Lebensprogrammen, negativen Denkmustern
  • Einspuren von positiven Gedankenformen/Suggestionen,
    sofern sie nicht mit inneren Widerständen kollidieren!
  • vorhandenes positives Potential aktivieren, hemmende Einflüsse überspielen, Kommunikationsregeln des UBW beachten:einfache Formulierungen in der Gegenwartsform, Widersprüche und Verneinungen vermeiden.

    Botschaft von Joseph Murphy: „Denke positiv.“
    Beispiel für die Umformulierung der Gedanken: Nicht:“Gott möge mir helfen“ sondern: „Gott hilft mir!“

 

Die aus der ursprünglichen Grundform der Hypnose hervorgegangenen weiterentwickelten Verfahrensweisen bringen zusätzliche Elemente und Aspekte der Kontaktaufnahme mit dem UBW mit ein, z.B. Katathymes Bildererleben - Vorgabe von bestimmten inhaltlichen Imaginationsbildern, oder Focussing: eine Körperreaktion zu bestimmten Aussagen zu produzieren, Ja/Nein- Fragen zu beantworten.
Der Amerikaner Dick Shoulders nennt sein Verfahren:

De-hypnotherapie oder De-Programmierung:

  1. Alte Prägungen und Negativ-Programme aufdecken - die Erfahrung von Hilflosigkeit, Angst, Traumata und Schmerzen wird durch positive Suggestionen in Wohlgefühl, Kraft, Freude und Liebe umgewandelt.
  2. Liebevolles Verstehen und Verzeihen
  3. Des-Identifikation: Trennung von Vergangenheit und Gegenwart - „Die Schmerzen von damals tun heute nicht mehr weh!“
  4. Frei im Hier und Jetzt, sich zu entspannen in das was ist. (choiceless awareness)
    Techniken: Partner/Gruppenarbeit, Gestalt, NLP, Fantasiereisen.

NLP - Neurolinguistisches Programmieren:
„Neuprogrammierung durch Bahnung neuer Reiz-Reaktionsschleifen".
Neurose wird als die Unfähigkeit, sich umzustellen, als das Fixiertsein auf negative Überzeugungen gesehen. Die mit diesen -meist unbewußten - Überzeugungen gekoppelten Reiz-Reaktionsschleifen werden unwirksam gemacht und neue Verhaltensmöglichkeiten erschlossen.

Silva-Mind:

  1. Programmierung des UBW im Alpha-Zustand: Die erste Stufe beinhaltet das Trainieren des Alpha-Zustandes.
  2. Stufe: Das UBW „denkt“ vornehmlich in Bildern, also wird das Vorstellen von Bildern geübt: Probleme werden auf den geistigen Bildschirm projiziert. Negative Bilder werden durch positive ausgewechselt. Es wird nicht analysiert, nicht ins Gefühl gegangen, nichts ausagiert.

Natale:
- Resultate - Kurs oder Zielkorrektur

berücksichtigt unklare widersprüchliche Ziele, sowie Widersprüche im UBW- sog. Zielkonflikte.
In seinem 6-wöchigen Kursus werden zunächst die Ziele formuliert, dann permanent hinterfragt und überprüft. Sie umfassen einen Bogen von alltäglichen Nahzielen bis zu unerreichbar scheinenden Fernzielen (erzeugen durch ihren Sog eine besondere Spannung). Die ursprünglich negativen Überzeugungen sollen wiederum Schritt für Schritt in positive Überzeugungen umgewandelt werden. Die Zielvorstellungen werden zuerst sorgfältig symbolisch und bildlich vorgestellt und dann zu wirksamen Formeln und einfachen Schemata verknüpft.
Sind die Ziele klar und widerspruchsfrei, erhält das UBW klare Vorgaben. seine Kraft wird fokussiert.
Techniken und Hilfsmittel: Absätze aus den verschiedensten therapeutischen Schulen, Meditation und Trance, Schamanische Methoden, spirituelle Elemente.
Langfristiges Ziel:

  1. Das UBW soll geordnet und von seinem negativen Chaos befreit werden.
  2. Das kreative, weise UBW soll reaktiviert werden. Kommunikation mit dem „Höheren Selbst“, um damit die Ziele auf ein neues Niveau zu heben und einen höheren Grad von Bewußtsein zu ereichen.
    Übergeordnete Maxime: „Spiele bewußt, feiere, und vor allem - habe Spaß-!"

  3. Selbstheilung.TV

    Mail: kamala@synergetik.net

    Homepage: www.synergetik.net


    Amselweg 1
    35649 Bischoffen-Roßbach

    Tel.: 0 64 44 - 13 59
    oder - 92097
    Fax.: (0 64 44) 61 36

    Umatzsteuer-Identifikations-Nr. 039 832 302 46
    Zuletzt aktualisiert am: 25-Jan-2012 0:50

    made by Bernd Joschko